Weblog be Nacht - Free Template by www.temblo.com
 
 
 
Menue

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
RSS

Kategorie



Links




 
Hochwertige Ballerkost für die XBox360 aus Schweden

"Battlefield: Bad Company 2" ist für das Entwicklerstudio DICE die Möglichkeit, einige der Dellen auszubügeln, die dem Vorgänger noch einen Platz auf dem Siegertreppchen verwehrten. Die Schweden sind eigentlich eher für ihre epischen PC Multiplayer Spiele bekannt, "Bad Company" war ihr erstes Projekt für den Konsolenmarkt und jeder "Band of Brothers" Fan fühlte sich sofort heimisch: Zusammen mit seinem kleinen Rudel liebenswerter Charaktere schlägt man sich von Schlachtfeld zu Schlachtfeld, stets begleitet von den schnoddrigen Kommentaren der Beteiligten:
(Miss July: [Over radio] You're facing court marshal Sergeant, I don't think you'll be going anywhere for at least 2 to 4 months, out!
Sarge: Damnit!
Haggard: Oh this is bad. This is bad.
Sweetwater: Yeah, this is real bad, Haggard. Real Bad!
Haggard: Can't be as bad as Kris Kristofferson's third album.
Sweetwater: It's worse!
Haggard: This is BAD!)

Dennoch galt die Solokampagne zwar als sehr gut, aber nicht überragend. Also bunkerte man eine halbe Tonne Kaffee, zog sich mit mehreren Dutzend Feedback Notizen in die Firmenhallen zurück und beratschlagte, was man besser machen könnte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: DICE und EA sind zurück mit einem Spiel, dass sich zum einen im Online Modus ausgereifter präsentiert und zum anderen eine markante Einzelspielerkampagne beinhaltet, die den Spieler quer über den Globus führt.

"Battlefield: Bad Company 2" empfängt Kenner des Vorgängers mit der guten, alten Chaotentruppe, die man bereits zu schätzen gelernt hat. DICE schaffen es tatsächlich, die Truppe glaubhaft als eine Art dysfunktionale Familie im Bad Company Universum zu etablieren. Ob es die ausgetauschten Anekdoten über die Lieblingsszene aus "Predator" oder die beste Harrison Ford Rolle ist - man fühlt sich gut aufgehoben und ist sich sicher, mit seinen Jungs jederzeit Pferde klauen zu können.

Die Story ist zwar immer noch nicht oscarreif, funktioniert aber dennoch gut als erzählerische Überleitung von einem Szenario zum anderen. Hier und da gibt es Anspielungen auf Infinity Ward´s "Modern Warfare 2", garniert mit zynischen und sehr unterhaltsamen Kommentaren zum Wettbewerb in der Branche. Grafisch hat DICE einen großen Schritt nach vorn gemacht. Die Umgebungen sind, von dichten Dschungeln bis zu unwettergepeitschten Berghängen, lebendig und authentisch und werden durch exzellente Licht- und Partikeleffekte glaubhaft zum Leben erweckt. Eine nicht unwesentliche Rolle spielt dabei auch die hervorragende Soundkulisse, welche mit glaubhaften und sehr basslastigen Schuss- und Explosionsgeräuschen, sowie professionellem Voice Acting glänzt.
Wie bereits erwähnt ist auch der Multiplayer Modus wieder fantastisch. Besonderer Wert wurde auf Teamwork gelegt, welches vom Spiel mehr als alles andere belohnt wird. Insbesondere die Unterstützungseinheiten dürfen sich freuen, werden sie doch punktetechnisch endlich gebührend für ihre Dienste (Health Packs verteilen, gefallene Mitspieler wiederbeleben, Fahrzeuge reparieren) gewürdigt.

Das Jahr 2010 wurde während seines bisherigen Daseins Zeuge einer Menge großartiger Veröffentlichungen, zu denen sich nun auch "Battlefield: Bad Company 2" gesellt. Wer nach einer würdigen Ergänzung des Multiplayer Modus aus "Modern Warfare 2" sucht, hat sie hiermit gefunden. Das durchdachte, teamorientierte Gameplay und die grandiose audiovisuelle Präsentation machen das Spiel bereits jetzt zu einem Anwärter auf das Spiel des Jahres.

10.5.10 02:25
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



 
Copyright 2007 Free Template by www.temblo.com ~ Design by Angelme
Gratis bloggen bei
myblog.de