Weblog be Nacht - Free Template by www.temblo.com
 
 
 
Menue

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
RSS

Kategorie



Links




 
Review "Das Gesetz der Ehre" ("Pride & Glory")

Vier tote Cops bei einer Routine-Drogenrazzia: Das hätte nicht passieren dürfen. Die New Yorker Polizei sieht rot, ebenso die unter Generalverdacht stehenden Teile der Bevölkerung, Latinos und Schwarze. Straßenschlachten drohen, die Stimmung in der Stadt ist gereizt. Während eine große Trauerfeier und eine pompöse Beerdigung für die Toten organisiert wird, macht Detective Ray Tierney sich daran, die Umstände der schief gelaufenen Razzia näher unter die Lupe zu nehmen. Das Eisen ist heiß, denn die vier toten Polizisten standen ausgerechnet unter dem Befehl von Rays Bruder Francis. Francis (Edward Norton) und Ray sind Sprosse einer Familie mit langer Polizeitradition: Auch Vater Francis Sr.(Jon Voight) ist bei der Truppe und dabei noch Oberbefehlshaber der Manhattan Detectives.

Francis und sein Schwager Jimmy Egan (Colin Farrell ) sind schon länger in derselben Einheit, daher kann nur Ray, der in einer anderen Abteilung arbeitet, die internen Ermittlungen aufnehmen. Das tut er auch noch recht widerwillig, wer ermittelt schon auf Befehl des Vaters gern gegen seinen eigenen Bruder? Francis Sr. macht Ray auch bald unmissverständlich klar, dass er größten Wert auf ein reinweißes Familienimage legt. Zwischen den Zeilen lässt sich also lesen, dass der Vater den Sohn mit der Ermittlung betraut hat, weil er weiß, dass die Arbeit dann zur vollsten Zufriedenheit aller Beteiligten erledigt wird. Man könnte aber auch hineininterpretieren, dass Ray besser nicht so genau hinschauen soll, wenn doch etwas im Busch sein sollte.

Während Ray sich in die Umstände der missglückten Razzia einarbeitet, drehen weitere Cops aus Francis' Abteilung durch: Bewaffnete Schikanen gegenüber Unschuldigen, Erpressung von Schutzgeld, Diebstahl. Dass all dies vielleicht zusammenhängt, kann Ray nicht ahnen, während er sich unter den eben so reinweißen Kollegen umzusehen beginnt.

Ein Cop-Drama mit zwei meiner Lieblingsschauspieler - kann da was schief gehen? Nope. Norton spielt den abgewrackten Polizistensohn, den sein Job seine Ehe gekostet hat, wie immer mit absolut überzeugender Glaubwürdigkeit. Sein Gewissenskonflikt, welcher ihn später vor die Wahl zwischen Wahrheit und familiärer Loyalität stellt, ist hervorragend portraitiert und für den Zuschauer durch die Kenntnis der Familienverhältnisse mehr als nachvollziehbar. Farrell hingegen beweist, dass ihm zwielichtige Charaktere liegen und spielt seine Rolle als abgestumpfter Cop, dem die Fähigkeit zwischen Gut und Böse zu unterscheiden im Laufe der Dienstjahre völlig abhanden gekommen zu sein scheint, mit beeindruckender Intensität. John Voight rundet den Cast als archaisches und der polizeilichen Tradition verpflichtetes Familienoberhaupt hervorragend ab.

Wenn man dem Film eines bescheinigen kann, dann dass er nichts beschönigt. Die Widerwärtigkeiten unserer Gesellschaft werden ohne Gnade präsentiert und die Kamera hält auch dann noch voll drauf, als Jimmy dazu ansetzt, ein Bügeleisen gegen einen Säugling einzusetzen. Obwohl es also kaum einen Film gibt, der den Stempel "dreckig" mehr verdient hätte, gibt es immer auch wieder sehr berührende Szenen, vor allem diejenigen mit Rays Bruder Francis und dessen krebskranker Frau. Aber auch wenn Francis Tierney, Sr. am Weihnachtsabend leicht beschickert und ohne Zweifel grundehrlich eine ungeplante Ansprache auf seine seiner Meinung nach formidablen Kinder hält.

Vielleicht ist es diese krude Mischung, die das Gesamtwerk so interessant macht (welche übrigens alles andere als ein Actionfilm ist). Der düstere Grundton sorgt zusammen mit den glaubwürdigen Figuren für ein recht markantes Filmerlebnis, welches sich wohltuend von der Feel-Good-Movies Riege abhebt. Dazu kommt noch das rasiermesserscharfe Bild der Blu-ray, welches das Mittendrin statt nur Dabei Gefühl definitv noch einmal steigert. Absolut sehenswert.


30.9.11 16:55
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



 
Copyright 2007 Free Template by www.temblo.com ~ Design by Angelme
Gratis bloggen bei
myblog.de